Shōnishin Geschichte Geschichte von Shōnishin Geschichte der
Daishi Hari Schule
Behandlung Ausbildung Qualitätsstandard Literatur Impressionen Therapeuten-
verzeichnis
Kontakt Impressum

Die Geschichte von Shōnishin

Die Ursprünge von Shōnishin liegen im Dunkeln. Sicher ist, dass es in der Meiji- Periode (1868-1912) im Großraum Osaka berühmte Familien gab, die Shōnishin praktizierten. In dieser Zeit etablierten sich auch mehrere Shōnishin-Schulen, wobei die Behandlungskunst als Familienmonopol unter Geheimhaltung nur von Vater zu Kind weitergegeben wurde.

Heute gibt es in Japan vier bekannte Shōnishin-Schulen – die Yoneyama-Schule, die Morinomiya-Schule, die Shimizu-Schule und die Daishi-Hari-Schule. Letztere besteht in der dritten Generation und ist die zurzeit in Japan bekannteste und größte Shōnishin-Schule. Außerhalb Japans wird die Daishi Hari Schule von zwei Lehrern vertreten – in den USA durch den Akupunkteur Koei Kuwahara (Boston) und in Europa durch den Arzt und Akupunkteur Thomas Wernicke (Hochheim).

bottom